Lionda. Europaweit stark im Arbeitsschutz!
Lionda. Europaweit stark im Arbeitsschutz!

Details zur Prüfung

Die folgende Zusammenstellung bietet Ihnen Informationen zu unseren Prüfdienstleistungen, den Rechtsgrundlagen, Prüffristen und Prüfungsdetails.

 

Eine geeignete Vorlage zur Arbeitsmittelprüfübersicht finden Sie in unserem Kundenlogin Download Bereich.

 

Aktuell können wir Ihnen die Prüfung der folgenden Betriebsmittel anbieten:

Bezeichnung

Rechtsgrundlage

Prüffrist

Prüfungsdetails

Auto-Parksysteme

 

BetrSichV

Europäische Norm DIN EN 14010

VdTÜV Merkblatt 1505 bzw. 1509 bei Altanlagen

Vor Inbetriebnahme, nach wesentlichen Änderungen bzw. Reparaturen, i.d.R. alle 12 – 36 Monate.

Prüffrist nach § 3 BetrSichV durch Gefährdungsbeurteilung ermitteln.

Prüfer:

Befähigte Person, Sachkundiger, Sachverständiger

Prüfverfahren, Prüfablauf:

Ordnungsgemäßer Aufbau, Sichtprüfung, Funktionsfähigkeit, Standsicherheit, Kennzeichnung, bauliche Veränderungen, Unfallschutz, Korrosion, Dichtheit

Dokumentation:

Schriftlich, z.B. Prüfbericht

Weiterführende Information:

Auto-Parksysteme

Anschlagmittel

(Ketten, Gurte, usw.)

BetrSichV

DGUV Regel 100-500, Kapitel 2.8, Abs. 3.15.2.2, 3.15.2.3

Mind. alle 3 Jahre.

Prüffrist nach § 3 BetrSichV durch Gefährdungsbeurteilung ermitteln.

Prüfer:

Befähigte Person

Prüfverfahren, Prüfablauf:

Rundstahlketten als Anschlagmittel auf Rissfreiheit

Hebebänder mit aufvulkanisierter

Umhüllung auf Drahtbrüche und Korrosion

Dokumentation:

Schriftlich, z.B. Anschlagmittelbuch

Weiterführende Information:

Komnet.nrw.de, Dialog 4546

Komnet.nrw.de, Dialog 18878

Brandschutztüren

BetrSichV

 

Prüffrist nach § 3 BetrSichV durch Gefährdungsbeurteilung ermitteln.

Prüfer:

Befähigte Person

Prüfverfahren, Prüfablauf:

Sichtprüfung, Funktionsfähigkeit, bauliche Veränderungen, Unfallschutz

Dokumentation:

Schriftlich, z.B. Tabelle

Weiterführende Information:

Komnet.nrw.de, Dialog 13135

Elektrische stationäre Anlagen und Betriebsmittel

VStättVO, VkVO, Hochh-VO / RL, SchulBauRL, BeVO /  GastVO, KhBauVO / RL, GarVO, IndBauRL, SBauVO, PVO / PPVO / PrüfVO / TPrüfVO / AnlPrüfVO / TechPrüfVO (bundesland-abhängig)

BetrSichV

AFB (VdS)

VdS 2229

VdS Klausel 3602

VDE 0105-100

DGUV V3 (ehemals BGV A3)

Vor Inbetriebnahme, nach wesentlichen Änderungen, alle 12 – 72 Monate, rechtsabhängig.

Prüfer:

Elektrofachkraft

Prüfverfahren, Prüfablauf:

Betriebsicherheit, Brandsicherheit, Unfallschutz

Dokumentation:

Schriftlich, z.B. Prüfbericht

Weiterführende Information:

Komnet.nrw.de, Dialog 13788

Elektrische ortsveränderliche Anlagen und Betriebsmittel

BetrSichV

VDE 0701-0702

DGUV Vorschrift 3 (ehemals BGV A3)

AFB (VdS)

VdS 2229

VdS Klausel 3602

 

Vor Inbetriebnahme, nach wesentlichen Änderungen bzw. Reparaturen, alle 6 – 24 Monate.

Prüffrist nach § 3 BetrSichV durch Gefährdungsbeurteilung ermitteln.

Prüfer:

Elektrofachkraft, elektrotechnisch unterwiesene Person

Prüfverfahren, Prüfablauf:

Betriebsicherheit, Brandsicherheit, Unfallschutz

Dokumentation:

Schriftlich, z.B. Prüfbericht

Weiterführende Information:

DGUV Information 203-071

Feuerlöscher

BetrSichV

ASR 2.2

Mind. Alle 2 Jahre

Prüffrist nach § 3 BetrSichV durch Gefährdungsbeurteilung ermitteln.

Prüfer:

Befähigte Person, Sachkundiger

Prüfverfahren, Prüfablauf:

Sichtprüfung, Funktionsfähigkeit, Unfallschutz

Dokumentation:

Nachweis, z.B. Prüfplakette

Weiterführende Information:

Komnet.nrw.de, Dialog 13135

Hebebühnen

DGUV Regel 100-500, Kapitel 2.10

Vor Inbetriebnahme, nach wesentlichen Änderungen bzw. Reparaturen, mind. jährlich.

Prüffrist nach § 3 BetrSichV durch Gefährdungsbeurteilung ermitteln

Prüfer:

Befähigte Person

Prüfverfahren, Prüfablauf:

Sichtprüfung, Funktionsfähigkeit, Unfallschutz, ordnungsgemäße Auflage von Abstützungen auf geeigneten Untergrund

Dokumentation:

Prüfbuch (DGUV Grundsatz 308-003)

Weiterführende Information:

Komnet.nrw.de, Dialog 6768

Kraftbetätigte Fenster, Türen und Tore

BetrSichV

ASR A 1.7

DGUV Information 208-022

DGUV Information 208-023

DGUV Information 208-026

DGUV Information 208-014

Prüffrist nach § 3 BetrSichV durch Gefährdungsbeurteilung ermitteln.

Prüfer:

Befähigte Person

Sachkundiger

Prüfverfahren, Prüfablauf:

Sichtprüfung, Funktionsfähigkeit, bauliche Veränderungen, Unfallschutz

Dokumentation:

Nachweis, z.B. Prüfbuch und Prüfplakette

Weiterführende Information:

Komnet.nrw.de, Dialog 13135

Leitern und Tritte

BetrSichV

Anhang 2, Nummer 5.3.1

BGI 694

Prüffrist nach § 3 BetrSichV durch Gefährdungsbeurteilung ermitteln.

Prüfer:

Befähigte Person, Sachkundiger

Prüfverfahren, Prüfablauf:

Sichtprüfung, Funktionsfähigkeit, bauliche Veränderungen, Unfallschutz

Dokumentation:

Nachweis, z.B. Prüfbuch und Prüfplakette

Weiterführende Information:

Komnet.nrw.de, Dialog 5700

Pflegebetten

BetrSichV

MPBetreibV

DIN EN 62353

VDE 0751

BGV A3

AFB (VdS)

VdS 2229

VdS Klausel 3602

Frist laut Hersteller.

Vor Inbetriebnahme, nach wesentlichen Änderungen bzw. Reparaturen, alle 6 – 24 Monate.

Prüffrist nach § 3 BetrSichV durch Gefährdungsbeurteilung ermitteln.

Prüfer:

Elektrofachkraft, elektrotechnisch unterwiesene Person

Prüfverfahren, Prüfablauf:

Betriebsicherheit, Brandsicherheit, Unfallschutz

Dokumentation:

Schriftlich, z.B. Prüfbericht

Weiterführende Information:

Komnet.nrw.de, Dialog 18650

Regale

BetrSichV

DIN EN 15635

DGUV Regel 108-007

Frist laut Hersteller.

Vor Inbetriebnahme, nach wesentlichen Änderungen bzw. Reparaturen, i.d.R. alle 12 Monate.

Prüffrist nach § 3 BetrSichV durch Gefährdungsbeurteilung ermitteln.

Prüfer:

Befähigte Person, Sachkundiger

Prüfverfahren, Prüfablauf:

Ordnungsgemäßer Aufbau, Sichtprüfung, Funktionsfähigkeit, Standsicherheit, Kennzeichnung, bauliche Veränderungen, Unfallschutz, Korrosion

Dokumentation:

Nachweis, z.B. Prüfbuch und Prüfplakette

Weiterführende Information:

BGHW_SP 15_Sicherheit von Regalen

DGUV Information 208-043_Sicherheit von Regalen

Komnet.nrw.de, Dialog 12817

WIKIPEDIA: Regalinspektion

Schutzeinrichtungen, allgemein

BetrSichV

I.d.R. mind. jährlich.

Prüffrist nach § 3 BetrSichV durch Gefährdungsbeurteilung ermitteln.

Prüfer:

Befähigte Person, Sachkundiger, Sachverständiger

Prüfverfahren, Prüfablauf:

Funktion, beim Festlegen der Prüfanforderungen sind die in Herstellerstellerunterlagen / Betriebsanleitungen gegebenen Informationen einzubeziehen.

Dokumentation:

Schriftlich, z.B. Aufstellung, Prüfbericht

Weiterführende Information:

Komnet.nrw.de, Dialog 18919

Sicherheitseinrichtungen, allgemein

BetrSichV

ArbStättV

Siehe auch “Elektrische stationäre Anlagen und Betriebsmittel“

I.d.R. mind. jährlich.

Prüffrist nach § 3 BetrSichV durch Gefährdungsbeurteilung ermitteln.

Prüfer:

Befähigte Person, Sachkundiger, Sachverständiger

Prüfverfahren, Prüfablauf:

Funktion, beim Festlegen der Prüfanforderungen sind die in Herstellerstellerunterlagen / Betriebsanleitungen gegebenen Informationen einzubeziehen.

Dokumentation:

Schriftlich, z.B. Aufstellung, Prüfbericht

Weiterführende Information:

Komnet.nrw.de, Dialog 4443

Sie wünschen eine individuelle Beratung zum Thema Betriebsmittelprüfung?

Sprechen Sie uns an und wir machen Ihnen ein individuelles Angebot für eine professionelle, rechtssichere Überprüfung der von Ihnen betrieben baulichen und technischen Einrichtungen sowie Betriebsmitteln

Rufen Sie einfach an unter 0 800 - 1 999 444 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Lionda GmbH 2017 Arbeitssicherheit, Arbeitsmedizin, Brandschutz, Prüfwesen, Ausbildung und Schulung, Internationaler Arbeitsschutz // European and international health and safety!