Lionda. Europaweit stark im Arbeitsschutz!
Lionda. Europaweit stark im Arbeitsschutz!

Gefahrstoffmanagement, Gefährdungsbeurteilung nach Gefahrstoffverordnung (GefStoffV): Bestellung, Beratung und Betreuung, extern und bundesweit, deutschlandweit

Ein Gefahrstoffberater von Lionda GmbH, 

und Ihr Gefahrstoffmanagement wird EINFACH, ÜBERSICHTLICH uns SICHER!

Die Vielfalt chemischer Produkte, deren Anwendungsfälle als auch die Verbrauchsmengen hat das strukturierte Gefahrstoffmanagement auf internationaler Ebene in den Vordergrund gerückt. 

 

Nach Jahrzehnten des industriellen Umgangs sind langfristige Auswirkungen sowie Gesundheits- und Umweltschäden, welche von chemischen Erzeugnissen ausgehen, teilweise erst in den vergangenen Jahren deutlich geworden. Der Gesetzgeber hat diesem Umstand durch entsprechende Regelungen für Hersteller, Transporteure, Händler und Anwender bzw. Verbraucher im nationalen und internationalen Rahmen Rechnung getragen. 

 

So sind die Einführung der 

  • Verordnung zur "Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals)", kurz REACH,
  • des "Global harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien", kurz GHS,
  • der Verordnung zu "Classification, Labelling and Packaging of Chemicals", kurz CLP,
  • als auch die regelmäßige Überarbeitung der europäischen Gefahrstoffverordnung (GefStoffV)

als notwendige Reaktion auf die oben beschriebenen globalen Veränderungen zurückzuführen.

 

Von den Unternehmen wird auf Basis gesetzlicher Anforderungen zwischenzeitlich ein umfassender Prozess bezüglicher der Auswahl, dem Umgang und der Entsorgung von chemischen Produkten abverlangt.

 

Dieser ist durch den Unternehmer bzw. dessen Fachabteilungen vielfach nicht mehr eigeninitiativ zu bewerkstelligen.

Aspekte eines rechtssicheren Gefahrstoffmanagements

Das heutige rechtskonforme Gefahrstoffmanagement hat die folgenden Aspekte zu berücksichtigen:

 

  • Festlegung der Anforderungen an den Gefahrstoff vor der Produktauswahl
  • Vorabbeschaffung des Sicherheitsdatenblatts sowie dessen Analyse und Auswertung
  • Auswahl des chemischen Produkts unter dem Gesichtspunkt des geringsten Risikos
  • Transport des Gefahrstoffs unter Beachtung der gefahrgutrechtlichen Bestimmungen (ADR Regelungen)
  • Einlagerung des Gefahrstoffs unter Berücksichtigung der Lagereignung, des Brandschutzes, der Zusammenlagerungsverbote und den ggf. vorliegenden Umweltauflagen
  • Archivierung des zugehörigen Sicherheitsdatenblatts inkl. der Versionshistorie
  • Erfassung des Gefahrstoffs im Arbeitsstoff- und Gefahrstoff-Verzeichnis (AGV), früher auch Gefahrstoffverzeichnis oder Gefahrstoffübersicht genannt
  • Durchführung der Gefährdungsbeurteilung nach §§ 5, 6 Arbeitsschutzgesetz in Verbindung mit § 6 Gefahrstoffverordnung für den Anwendungsfall wie auch den Havariefall bzw. Störfall
  • Bewertung und Einstufung des Gefahrstoffes unter Einbezug der Anwendungsweise, der Menge, der Konzentration sowie der Umgebungsbedingungen
  • Ordnungsgemäße Kennzeichnung nach GHS, CLP und GefStoffV in dem Lager, an der Entnahmestelle, dem Anwendungsraum und dem/den Behälter(n) mit entsprechendem Gefahrstoffsymbol bzw. Piktogramm
  • Festlegung von Schutzmaßnahmen für den Anwendungsfall wie auch den Havariefall nach Maßgabe arbeitsschutzrelevanter, umweltrelevanter und arbeitsmedizinischer Erkenntnisse
  • Beschaffung der für den Umgang mit dem Gefahrstoff erforderlichen Schutzeinrichtungen und persönlicher Schutzausrüstung (PSA)
  • Erforderlichenfalls Ausarbeitung eines Explosionsschutz-Dokuments (Ex-Schutz-Dokument) im Falle vorliegender Explosionsgefahren
  • Festlegung von Prüfintervallen und Kontrollen für den gesamten Transport-, Lager- und Anwendungsprozess
  • Ausarbeitung einer Betriebsanweisung für den konkreten Anwendungsfall sowie für den Havariefall
  • Regelmäßige Unterweisung aller im Umgang mit dem Gefahrstoff beteiligten Beschäftigten sowie nach Fehlverhalten und nach Störfällen
  • Bei unklarer Gefahrenlage eine Durchführung von erforderlichen Messungen und Analysen hinsichtlich der Umgebungsbelastung, heute auch Arbeitsplatzgrenzwert (AGW) genannt
  • Wirksamkeitskontrolle bezüglich der festgelegten Schutzmaßnahmen und Unterweisungsinhalte
  • Regelmäßige, nachgewiesene Ersatzstoffprüfung gemäß Substitutionsgebot, die eine Gefahren- und Risikominimierung zum Ziel hat 
  • Regelmäßige Beschaffung des aktuellen Sicherheitsdatenblatts, dessen Prüfung, und Herausarbeitung der neuesten Änderungen
  • Anpassung der Gefahrstoffdaten im Arbeitsstoff- und Gefahrstoff-Verzeichnis (AGV) bzw. dem Gefahrstoffkataster (Gefahrstofferfassungsregister)
  • Überarbeitung der Betriebsanweisungen entsprechend den neuesten Gefahrstoffdaten für den Anwendungsfall und den Havariefall
  • Kontrolle des Lagers, der Betriebsräume, der Schutzeinrichtungen sowie ggf. notwendiger Regale, Wannen, Transportgeräte und dem Potentialausgleich
  • Ausbildung des internen betrieblichen Personals für den sicheren Transport und den Umgang mit dem Gefahrstoff (Gefahrstoffbeauftragter, Gefahrgutbeauftragter)

 

Aus den angeführten Aspekten zum Gefahrstoffmanagement wird die dahinter liegende komplexe Aufgabenstellung deutlich. Eine externe Beratung und Betreuung ist zu diesem Thema die richtige Entscheidung. Dies spart Kosten sowie Zeit und hält dem Unternehmer den Rücken frei für das Kerngeschäft.

 

Überlassen auch Sie Ihr Gefahrstoffmanagement nicht dem Zufall. Entlasten Sie sich durch Einbindung eines qualifizierten Experten von Lionda GmbH. Für diese Aufgaben stehen Ihnen Profis mit langjähriger Erfahrung in der chemischen Industrie zur Seite. Diese können für Sie eine rechtssichere Gefahrstoffeinstufung vornehmen und den notwendigen Aufwand auf Ihre Unternehmensbelange anpassen. Lassen Sie sich hinsichtlich der wirklich notwendigen Maßnahmen einfach und professionell beraten. 

 

Das Gefahrstoffmanagement - mit den Spezialisten von Lionda GmbH wird es einfach, übersichtlich und sicher.

Weitere Informationen

Für weitere Informationen wechseln Sie auf unsere Seiten:

.

Sie wünschen eine individuelles Gespräch zum Gefahrstoffmanagement sowie die Gefährdungsbeurteilung nach Gefahrstoffverordnung? Wir sind bundesweit, deutschlandweit im Einsatz.

Rufen Sie einfach an unter 0 800 - 1 999 444 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Lionda GmbH 2017 Arbeitssicherheit, Arbeitsmedizin, Brandschutz, Prüfwesen, Ausbildung und Schulung, Internationaler Arbeitsschutz // European and international health and safety!